* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



Counter

* mehr
     Filminfos und Folgenlisten
     Charas
     Engels-Hierarchie
     Bilder
     ~~~Der vergessene Geburtstag~~~
     Jeanne und Fin
     Jeanns Geschichte
     Dreiste Dieben oder heilige Heldin ???
     Habt Ihr schon gewußt…

* Links
    
     Jeanne *Geschichten*
     Unendlichkeit3000


Webnews







~~~Der vergessene Geburtstag~~~

by Lynn

s war ein wunderschöne Tag wie jeder andere .Es war 8.00 Uhr morgens und Maron lag immer noch im Bett das konnte sie sich heute erlauben da es Wochenende war. Der Wind spielte in ihren schneeweißen Vorhängen so das etwas Sonne auf Marons Gesicht strahlte und sie zart weckte. Maron genoss diese wärme, ein hauch wind in ihrem Gesicht alles war vollkommen.....
Maron (denkt): So möchte ich gerne auch in die Schule geweckt werden und nicht auf grobe Art und Weise die Miyako bevorzugt.
Maron liegt immer noch im Bett aber schläft nicht sie denkt nach was sie ist wer sie ist und was ihre Bestimmung ist.....
Maron (denkt): Warum lebe ich ,warum bin ich geboren ,warum muss ich kämpfen .All diese Fragen hatt mir Fin nie beantwortet. Vielleicht wusste sie es auch nicht .Ich denke mall wieder zu viel darüber nach .Aaaaahhhhh Fin warum hast du mich damals nur belogen ich wollte nie gegen dich kämpfen .Aber ich bin froh das du jetzt wieder die alte Fin bist.
Maron: Ich bin so glücklich.
Maron steht auf. Geht in Badezimmer duscht sich zieht sich an ißt was und geht raus auf 's Balkon.......
Maron: Fin du hast versprochen gleich zurück zu kommen als ich dich zurück verwandelt habe. Access und du ihr beide wolltet dann zum Gottespalast fliegen und du Fin willst dich beim Gott entschuldigen ich hoffe du machst keine Fehler.Ohhhh Fin.
Maron steht traurig am Balkon einpaar Tränen rollten aus ihren Augen runter. Alls sie sie bemerkte wischte sie sie schnell ab un sagte....
Maron: Quatsch ich bin mir sich das alles gut wird ich vertraue ihr und sie weiß es, allso ich wollte noch einkaufen gehen ich habe nicht's schönen zu anziehen.Na dann los.
Chiaki der neben seiner Balkontür stand hörte alles mit was Maron sagte. Aber auf seinen Lippen war ein lächeln zu sehen. Mann sah es in seinem Gesicht stehen er war froh das sie wieder allen vertrauen konnte und kann sogar ihm .....
Chiaki( in der Hand ein Bild von Maron): Ich habe schon die Hoffnung aufgegeben das du mir jemalls wieder vertrauen wirst. Oder mit mir sprichts und liebst aber jetzt ist alles wieder in Ordnung und ich werde dich nie wieder verletzten. Versprochen Maron.
Gerade als Maron die Tür abschloss merkt sie Miyako...
Maron: Hey Miyako warte mal.
Miyako: Maron na, gut erholt ,was willst du .
Maron: Ich ...ich möchte dich fragen ob du mit mir einkaufen gehst, heute ist doch so ein schönes Wetter und ich dachte da wir solche großen Freunde sind. Miyako: Aaahhh Maron wie soll man dir denn das Abschlagen wenn du mich mit deinen großen Hunde Augen anschaust.
Maron: Von wegen meine großen Hunde Augen dass ist doch Chiaki's aufgabe.Und nicht meine.
Miyako: Ja du hast recht .Ah wenn man vom Teufel spricht.
Maron: Hhhheeee wo was wie wer...
Miyako: Rrrreeeeiiiinnngggeeellleeggtt.Hahahahahahahaha. Maron man sieht es dir doch an das du in Chiaki zu 100 % verliebt bist und bei ihm ist das das gleiche.
Maron und Miyako gehen in ein Eis-Cafe.

Maron: Du Miyako ich hab da ne frage und du musst mir versprechen das du sie mir ehrlich eantwortest bitte.
Miyako: Maron du schaust so eigenartig was ist los nun sag schon.
Maron: Bist du sauer auf mich weil ich dir nicht die Wahrheit gesagt habe obwohl wir uns versprochen habe keine Geheimnisse voreinander zu haben.
Miyako: Kommt drauf an welches Geheimniss .
Marron: Na Miyako du weißt doch ich meine die Sache.
Miyako: Maron drück dich klarer kein Mensch könnte das verstehen, was du hier von dir gibst.
Maron: Ist ja gut ich komme ja schon zu Sache nur schrei doch nicht so. Ich wollte dich fragen ob du etwas dagegen hast das ich ...ich und...und Chiaki.... Miyako:Zusammen seid?
Miyako sieht etwas traurig und bedrückt aus.Alls hätte sie für einen Moment keine Luft mehr bekommen aber dann ändert sich ihr Gesicht's ausdruck von Sekunde zur Sekunde.
Maron: Ja Miyako ,was ist mit dir, alles in Ordnung .
Miyako: Ja ja alles klar ,und Maron es macht mir wirklich nichts aus .
Maron: Wirklich ?
Miyako: Ja doch .Naja am Anfang tat es weh weil du ja gesagt hast das du ihn nicht willst und jetzt doch mit ihm zusammen bist. Er weiß wie ich zu ihm fühle .Doch ich verzichte ..ich..ich verzichte wegen ...wegen dir. Weil du meine Freundin bist und Liebe nicht erzwigbar ist. Ich meine ich habe es auch aus einen anderen Grund getan ich bekommen auch zu Hause Liebe und das mehr als genug.
Maron ( Leise): Miyako..
Miyako war den Tränen nah .Und dann doch noch kullerten ihr die Tränen aus den Augen sie wollten keinen halt machen und Miyako hörte nicht auf....
Miyako: Aber...aber du Marron ...du bekommst sie nicht ..nicht einmall einen Brief von deinen Eltern oder einen dummen Anruf...und ..und deshalb dachte ich ...da...da du schon sehr lange keine andere Wärme der Zunneigung oder Liebe kennst auser die die meine Eltern und ich dir sie gaben..deswegen glaubte ich du solltest eine andere Liebe ,Wärme und Zuneingung kennen lernen.Und deswegen habe ich nichts dagegen das du mit ihm zusammen bist ,hauptsache du bist glücklich Maron.
Maron: Miyako das war ...
Miyako: Maron entschuldige mich bitte ich will noch weg, geh allein Einkaufen ich ..ich habe im Moment keine Lust darauf wir sehen uns später.....
In dem Moment als Miyako das sagt war sie schon weg .Und Maron wusste was das heißt Miyako muss das was sie gerade eben zu Maron gesagt hatt verdrägt haben und das sehr lange und jetzt will sie allein sein ..und über alles nach denken... Es sammeln sich Regen Wolken und Maron suchte Unterschlupf irgendwo sie wollte warten bis es auf hört zu Regnen aber es scheint so alls würde es nie aufhören.
Maron (denkt) : Ah Miyako was soll oder wie soll ich dir denn helfen..
Maron war in diesem Gedanken versunken. Sie merkte nicht einmall das Chiaki mit einem Regenschirm nach ihr rufte. Erst als er ganz nah zu ihr kamm und sich zu ihr bücken wollte um ihr einen Kuss zu geben da schien sie zu erwahen....
Maron: Aaaahhhh
Chiaki: Hey Maron ich bin es was ist mit dir los.
Maron: Chiaki du bist es
Sie umarmte ihn .
Chiaki: Ich wollte meine schlafende Prinzessin mit einem Kuss aufwecken aber leider fing diese an zu schrein.
Maron ( Errötet): Es tut mir leid .
Beide schauten sich an kammen sich näher und küssten sich im Regen.
Maron: Chiaki woher wusstes du das ich hier bin .
Chiaki: Nunja Miyako kam schon Nach hause aber ohne dich ihr ward doch heute Einkaufen oder etwa nicht.
Maron: Nei nicht ganz wir waren in einem Eis-Cafe und haben uns unterhalten.Und dann ist sie gegangen.
Chiaki: Ohne dich das finde ich nicht fair.Komm wir gehen oder wolltest du etwas bestimmtes kaufen.
Maron: Nein das kann ich auch nächste Woche erledigen.Lass uns gehn.
Als beide sich dann auf dem Weg machten wurde das Wetter wunderschön.
Maron's Zimmer.Maron legt sich erschöpft auf ihr Bett.
Dann klingelte es.
Maron: Ich komme ja schon geduld bitte.
Maron (Verwundert): Du aber was ist .
Miyako: Maron ich wollte mich entschuldigen das ich einfach so abgehauen bin es tut mir leid ich hoffe du kannst mir verzeihen.Wegen mir konntes du nicht deinen Einkauf machen .Aber ich verspreche dir das wir das nachholen ehrenwort.Na dann Ciao Maron bis morgen wir haben ja das Tunier das wir umbedingt gewinnen müssen und ich sage dir Maron dort werde ich dich schlagen. Also gute Nacht. Maron: Ich kann es nicht fassen kann jemand den soviele Wörter auf einmall sagen. Ah Miyako klar verzeihe ich dir .Und morgen in dem Tunier lasse ich mich nicht so einfach besiegen. Oh nein ich habe ja überhaupt nicht geübt.
Sie schloss die Tür hinter sich zu.
Maron:Oh nein was mache ich nun, die Turnhale sie wird bestimmt offen sein ich packe meine sieben Sachen und mache mich auf dem Weg dort hin.
Sie packte alles zusammen und ging fort.
Miyako nutzte diese Gelegenheit aus .Denn es findet morgen überhaupt kein Tunier statt sondern in 2 Woche aber davor findet etwas ganz besonderes statt Marrons Geburtstag.
Miyako klopfte an Chiaki's Tür .....
Chiaki: Mann ich komme ja .
Miyako:Chiaki ich muss mit dir reden es ist wichtig.
Chiaki: Freut mich auch dich zu sehen Miyako nein du störst überhaupt nicht .
Miyako:Lass die Witze ,sag mall weißt du wann Maron überhaupt Geburtstag hatt.
Chiaki:Klar weiß ich dass äh ah am Dienstag .
Miyako: Und hast du ein Geschenk für sie nein bestimmt nicht weil sie wahrscheinlich nicht auf das Thema gekommen ist wenn ihr beide euch unterhalten tut stimmt's oder habe ich recht.
Chiaki: Beides.Sag mall spionierst du mir nach oder woher weißt du das sie noch nie dieses Thema in Anspruch genommen hatt.
Miyako:Ist doch wohl klar bei unserem Gespräch hatt sie es auch nicht als ein Thema genommen. Sie hatt ihren Geburtstag vergessen.Ich schlage vor wir machen eine Geburtstag's Überraschung was hälst du davon.
Chiaki: Super Idee ich mach mit.
Miyako: Super ich rufe Yamato auch an und sage ihn bescheid was ab geht. Und Chiaki vergiss das Geschenk nicht.
Chiaki schloss die Tür zu als Miyako ging alles was er dachte ist was schenke ich ihr...
Miyako dagegen rufte bei Yamato an .Auch er ist dabei für sie eine Überraschung zu organisieren.
Es ist Sonntag 7.00 Uhr und Maron geht die Treppen hoh zur ihrer Wohnung denn die Turnhalle war offen und sie hatt geübt aber dann ist sie eingeschlafen .Und heute morgen als sie aufweckte erinnerte sie sich daran das es heute gar kein Turnier gibt.
Miyako: Maron du so früh schon wach das gibt es nicht .
Maron: Miyako ich könnt dich killen wir haben ja kein Turnier heute sondern in einpaar Wochen erst.
Miyako: Ich sagte das wir und heute treffen aber ich sagte nicht das wir heute ein Turnier haben .Naja vieleicht hast du auch was falsch verstanden Maron. Bleib cool .Und ich denke das du nicht umsonst geübt hast.
Maron: Miyako daassssssss wwwiiiirrrssstt ddduuu mmmiiirr nnnoocchhh bbbüüüsssssseeennn.
Maron machte dir Tür zu und dachte nur an ein schönes warmes bad.Das tat sie auch.
Chiaki dem die Nacht gut gefall weil der Mond hell leuchtete ging raus auf sein Balkon nach ein paar Minuten bemerkte er 2 strahlende Kugeln. Er konnte es nicht glaube waren es.......
Chiaki: Ich fasse es nicht das gibt es nicht das sind ja Access und Fin. Access Fin hierher.Los beeilt euch.
Access: Fin Liebling schau mall da ist Sindbad qautsch ich meine Chiaki.
Fin: Ja ich sehe ihn doch ich kann aber nirgends Maron sehn.
Chiaki: Man Access und Fin ihr sieht ja richtig toll aus .Aus den halben Engeln wurde doch noch richtige Engeln was.
Access: Nicht nur das ..wir sind..jetzt sogar liebende Engeln.
Chiaki: Das verstehe ich nicht was liebende Engeln.
Fin: Man oh man ist doch klar wir sind verheiratet von Gott selbst getraut und gesegnet worden. Ist das ich toll.
Chiaki: ja finde ich super
Fin: Ok dann werde ich mall zu Maron gehen.
Chiaki: Nein Fin bleibe hier Marron hatt übermorgen Geburtstag ihr sein ihre Überraschung .
Fin : Das habe ich ja total vergessen ,da wird die sich aber freuen wenn sie uns sieht.Ich freue mich ja schon so sehr darauf meine Maron zu sehen.
Access: Ja aber wir haben kein Geschenk für sie.
Chiaki:Das macht nichts. Schließlich ist Fin das beste Geschenk für Maron ,dass wissen sogar wir beide Access.
Fin:Ich hoffe ich halte das noch aus ohne meine Maron.
Der nächste morgen war wie jeder morgen. Nur nicht das Maron zart vom Wind geweckt wurde sondern von Miyako's gebrülle und Chiaki's klingeln.Am Nachmittag wo die Schule aus für die 4 war beschlossen Miyako, Chiaki und Yamato etwas bestimmtes zu erledigen. Das wunderte Maron nur etwas aber sie schöpfte keinen Verdacht somit ging sie allein nach Hause.
Da sie sehr erschöpft war legte sie sich schlafen .Miyako und Yamato bekammen ihre Geschenke für Maron nur Chiaki nicht .
Dienstag Maron's Geburtstag alle 4 holten sie ab. Sie stand auf und ging mit ihnen in die Schule aber von ihrem Geburtstag keine Rede. Nachdem die Schule aus war.Sagte die 3 zu Maron...
Miyako: Hör mal Maron wir gehen jetzt alle zu dir Nachhause einverstanden.
Maron:Hä dsas verstehe ich nicht ,,warum?
Miyako:Naja da ist doch übermorgen dieser blöde mathe -test. Und ich dachte wir lernen alle gemeinsamm.
Maron:Seid wann nimmst du Hilfe von anderen Miyako an`?
Miyako:Ist doch jetzt völlig egal.Oder meinst du das deine Wohnung nicht sauber ist und du dich schämst.Das brauchst du nicht ,also wer ist alles dabei.Ich auf jeden fall.
Yamato:Ich auch.
Maron:Yamato du auch?.
Chiaki: Ich nicht ich muss noch was erledigen und dann komme ich.
Maron: Chiaki aber wohin willst du denn noch so spät.
Chiaki: Mach dir um mich keine Sorgen wenn ich spätestens in einer Stunde nicht da bin dann erst kannst du dir sorgen machen.
Yamato: Keine Angst ich passe auf sie auf.
Chiaki ( denkt): Genau davor habe ich Angst.
Miyako:So Chiaki kommt nach. Auf gehts zu Maron.
Alls Chiaki nun nicht mehr zu sehn war beschlossen sie alle zu Maron zu gehen .Dort erlebte Maron eine große Überraschung alles war festlich geschmückt drinen erwarteten Miyako's Eltern sie schon. Maron bedankte sich bei allen aber wusste nicht was los ist, erst dann als sie sah das Miyakos Mutter einen großen Kuchen brachte .Verstandt sie all mählich was los ist und dann sah sie nur noch.....den Kuchen....
Maron: Alles Gute zu Geburtstag liebe Maron.
Miyako: Ja du Trantüte du hast heute Geburtstag ,vergessen?. Und das ist von mir.
Maron: Miyako das ...das ist ja eine Uhr.Danke
Miyako: Ja damit du endlich pünktlich aufstehen kannst.
Yamato: Maron das..das...das hier ist von mir. Ich hoffe es gefällt dir .
Maron : Yamato das sind 5 Platten der klasischen Musik .Vielen Vielen Dank.
Alle feierten bis spät in die Nacht .Doch dann bemerkte Maron das etwas fehlte.
Maron: Chiaki wo ist Chiaki. Ich werde ihn suchen gehen .Miyako ich bin gleich wieder da versprochen feiert ohne mich weiter ich komme gleich.
Miyako: In Ordnung Maron aber beeile dich bitte.
Draußen in der Stadt ruft Maron verzweifelt nach Chiaki wo er bloß sei dachte sie wieder und wieder mal.Dann sah sie etwas .Es..Es war ihr Chiaki sie lief ihm entgegen.
Maron: Chiaki wo warst du denn so lange ich habe mir schon Sorgen gemacht.
Chiaki: Maron ich weiß ich komme zu spät aber ich konnte nicht früher. Das ist für dich.
Maron: Chiaki es ist wunderschön. Ich danke dir .
Chiaki schenkte Maron eine Kreuzkette. Auf der eingraviert war. Maron + Chiaki Liebe für immer.
Chiaki: Maron ich liebe dich.
Maron: Ich liebe dich auch Chiaki.
Beide gingen zurück in die Wohnung von Maron .Aber die Wohnung war leer und dunkel.Als Maron das Licht anmachte sah sie einen Zettel :
Liebe Maron , Nochmals herzlichen glückwunsch zum Geburtstag und alles gute . Mach dir einen schönen Abend mit Chiaki. Miyako.
Dann rief jemand Maron's Namen.
Fin: Maron.
Maron ( unter Tränen): Fin ,Fin du bist wirklich hier.
Fin ( unter Tränen): Ja Maron alles gute zum Geburtstag.
Access: Alles Gute Maron.
Maron: Vielen Dank Access und Fin.
Alle 4 redeten nur davon wie sehr sie sich vermisst haben .Wie Gott Fin vergeben hatt ,Access und sie vermählt hat u.s.w. .Chiaki erzählte wie er und Maron zueinander doch noch gefunden haben.Als später Access an Chiaki's Ohr kamm und sagte...
Access: Ich und Fin möchten das du heute bei Maron schläfst.
Chiaki ( verwundert) : Ja aber....?! ich verstehe.... es geht in Ordnug.
Access nahm Fin an die Hand und beide meinten sie seien müde und gehen schlafen. Maron sah es ein.
Chiaki: Maron wenn du ...
Maron ( unterbrach): Chiaki ich möchte das du heute bei mir bleibst.
Und was dann Passierte, das können wir uns ja denken *zwinker*


Das habe ich von einer andren page .............



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung